mit 7 Tipps einfach die Webseite optimieren

Wenn wir √ľber Suchmaschinenoptimierung reden, so denken viele erst an komplizierte technische Abl√§ufe, m√§chtige, geheime Tools der SEO-Agenturen und themenfremde Verunstaltung von Artikeln.
Das viele Fachchinesisch und die vielen komplizierten Gegebenheiten sollten aber niemanden davon ablenken eine gute, informative Seite zu bauen. Wer die folgenden 7 kleinen Tipps beachtet fährt auch ohne besondere Kenntnisse gut! Die eigene Webseite optimieren leicht gemacht: 

1. Halte deine Seite immer Aktuell! Der wichtigste Grundstock einer erfolgreichen Seite ist, dem Publikum immer wieder neues und brauchbares Material zu liefern. Suchmaschinen lieben Seiten, die oft aktualisiert werden. Blogging wird belohnt.

2. Es gibt immer dann ein Problem mit den Inhalten auf deiner Seite, wenn er doppelt vorkommt. “duplicate content” erzeugt gro√üe Probleme bei Suchmaschinen, da diese immer darauf abzielen m√∂glichst einzigartige Inhalte abzubilden.

3. Das Benutzen von Keywords, also den Suchw√∂rtern, die man bei Google eingibt, ist absolut wichtig f√ľr den Erfolg der Seite. So sollten die Keywords in allen Elementen deiner Seite wiederzufinden sein (Title, content, tags, URLs und in den Namen der Bilder). Auf keinen Fall sollten themenfremde Keywords deine Artikel durchziehen – Seiten k√∂nnen so bei Google “bestraft” werden.

webseite-optimieren-content-is-king4. Die Artikel sollten einzigartig sein und eine hohe Qualit√§t innehaben. Du kannst so viele Keywords wie m√∂glich in deine Artikel stopfen, sie bis zum bitteren Ende optimieren und dir trotzdem alles versauen, wenn der Artikel schlecht geschrieben ist und keinen vern√ľnftigen Mehrwert bietet. Denk immer daran, dass Menschen deine Produkte kaufen und nicht Google, Bing & Co.

5. Es gibt dutzende von Ma√ünahmen, die getroffen werden sollten, bevor die Seite online geht. Stell sicher, dass du w√§hrend des Aufbaus auf die SEO-relevanten Komponenten achtest. So wird es sp√§ter f√ľr dich einfacher, schneller bei den Suchmaschinen aufzusteigen.

6. Suchmaschinen, die wollen, dass man f√ľr die Aufnahme in ihren Index bezahlt, brauchst du nicht zu beachten. die gro√üen Suchmaschinen nehmen deine Seite alle kostenlos auf.

7. Nutze alle Möglichkeiten, die Soziale Netzwerke bieten. Betrachte sie als Außenstelle deines Unternehmens und verweise mit Statusupdates auf die neuen Inhalte deiner Seite. Es ist hier elementar wichtig, dass du nicht als Spam wahrgenommen wirst. Das schadet der Reputation deines Unternehmens. Jedes veröffentlichte Statusupdate mit einem Link zu deiner Seite verbessert deine Position in den Suchergebnissen.

Die Webseite optimieren kostet Zeit

Es gibt keinen Grund, warum diese Tipps nicht f√ľr dich funktionieren sollten. Alles was du investierst sind Hirnschmalz und Zeit. Wer am Ball bleibt und hartn√§ckig ist, der wird am Ende auch mit vielen Besuchern belohnt.

Die Webseite optimieren ist eine anspruchsvolle Daueraufgabe. Ich mache gern ein passendes Angebot.

Weiter geht's! Einverstanden mit Cookies? Mehr Infos

Nur mit Cookies k√∂nnen wir den Webauftritt perfekt √ľberwachen und verbessern. Ohne √Ąnderung der eigenen Cookiesettings oder einfach mit dem Button "Cookies geh'n klar!" und alles geht so weiter wie bisher - du bist einverstanden, dass die Website Cookies benutzt.

Weg damit!