QR-Codes in Printprodukten

 

Immer häufiger tauchen QR-Codes (Quick Response Codes) in Werbeanzeigen, Katalogen, auf Visitenkarten und Plakaten auf.

Was das f√ľr moderne Printprodukte bedeutet und warum ihre Verwendung sinnvoll ist erl√§utere ich Ihnen gern im folgenden.

Der QR-Code ist grafisches Element in dem Informationen, wie zB. Links zu Webseiten, reiner Text oder kodierte Handlungsanweisungen verschl√ľsselt werden k√∂nnen.

QR-Codes lassen sich heute, dank der weiten Verbreitung von Smartphones, mit einer meist kostenfreien App lesen.

Im modernen Printprodukt erlauben sie das Verschmelzen der Offline-Inhalte mit Online-Inhalten.
So k√∂nnen Informationen die zB. auf einem Veranstaltungsplakat keinen Platz gefunden haben –¬†etwa ein detailliertes ¬†Programm – in der virtuellen Erweiterung f√ľr den Nutzer doch noch sichtbar werden.

Sind die Codes in ihrer Rohform noch recht unansehbar, lässt sich dank der hohen Fehlertoleranz, die das System mit sich bringen kann, ein modifizierter Code erzeugen, der dynamisch und passend mit in die Gestaltung Ihres Druckprodukts eingebunden werden kann (siehe oben).

Weiter geht's! Einverstanden mit Cookies? Mehr Infos

Nur mit Cookies k√∂nnen wir den Webauftritt perfekt √ľberwachen und verbessern. Ohne √Ąnderung der eigenen Cookiesettings oder einfach mit dem Button "Cookies geh'n klar!" und alles geht so weiter wie bisher - du bist einverstanden, dass die Website Cookies benutzt.

Weg damit!